Zinsfalle für "sichere" Zinspapiere

Die Zinsfalle mit Folgen

Die vergangenen Jahre waren gute Jahre für Staats- und Unternehmensanleihen. Was die positiven Renditen nicht verraten: der Grund dafür liegt vor allem in den gesunkenen Kapitalmarktzinsen. In Anbetracht der absoluten Tiefststände der Kapitalmarktzinsen ist dieses Potenzial weitgehend ausgereizt. Damit laufen viele Anleger mit sicherheitsorientierten Rentenfonds und konservativen Mischfonds in die Zinsfalle. Denn bei einer Trendwende verhalten sich die Kurse der konservativen Investments umgekehrt proportional zur Zinsentwicklung. 

Die Folge: die Kurse der Rentenfonds und konservativen Mischfonds fallen, wenn die Zinsen steigen. Damit erleiden Sie als Anleger Verluste, obwohl sie „sicher“ angelegt haben. 

Aufgrund der historischen Situation ist ein grundlegendes Umdenken und anpassen gefordert.

Enteignung bei Lebensversicherungen, Rentenfonds und anderen Anleihenprodukten leicht gemacht mit der CAC Klausel

Seit 2013 sind Euro Staatsanleihen mit der CAC-Klausel ausgestattet. Vereinfacht ausgedrückt, wird damit die Enteignung von Anleger per Gesetz möglich. Da diese Anleihen in verschiedenen Produkten enthalten sind, betrifft es auch die Sparer klassischer Lebensversicherungen und Inhaber von Rentenfonds. Damit wird die hohe „theoretische Sicherheit“ dieser Produkte praktisch ausgehebelt.

Überprüfen Sie die Sicherheit ihrer Geldanlagen - ich unterstütze sie dabei!