Goldinvestments

Die Möglichkeiten in Gold zu investieren sind vielfältig, die Chancen und Risiken ebenfalls.Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Investitionen in Gold.

Wie viel Gold sollte man haben?

Grundsätzlich soll Gold überwiegend zur Absicherung in Krisenzeiten dienen. Nach gängiger Meinung sind 5 % bis 10 % des verfügbaren Vermögens ausreichend. Am besten besitzt man physisches Gold, das man anfassen kann und persönlich besitzt.

Wie kauft man Gold?

Gold gibt es in verschiedenen Größen und Feinheiten des Goldgehalts. Am besten kaufen Sie pures Gold d.h. es besteht zu 99,99 % aus Gold. Außerdem ist es ratsam Gold in verschiedenen Größen zu besitzen, wie zum Beispiel Münzen oder Barren. Das hat den Vorteil dass die benötigte Menge Gold im Bedarfsfall nicht „abgesägt“ werden muss. 

Aber Achtung, kleine Goldmengen (Goldbarren, Münzen) sind tendenziell deutlich teurer. Außerdem besitzen viele Münzen noch einen „Sammlerwert“ Wert, der den reinen Goldwert übersteigt. Diese Münzen sind weniger zur Krisenabsicherung geeignet.

Kaufen Sie Gold am besten nicht auf einmal, kaufen sie  z.B. monatlich. So profitieren Sie vom "Cost Average Effekt" und vermeidet so einen ungünstigen Zeitpunkt zum Goldkauf. 

Wir halten fest: Gold ist am günstigsten in Kilobarren zu kaufen jedoch schwer zu verkaufen oder umzutauschen. Dafür sind kleine Goldmengen, die teurer im Einkauf sind, besser geeignet.

Wo kann ich Gold kaufen?

Physisches Gold können Sie bei Ihrer Hausbank, im Internet und beim Goldhändler um die Ecke kaufen und verkaufen.

Wie immer, gibt es auch hier schwarze Schafe. Deshalb sollten Sie nur seriösen Händlern ihr Vertrauen schenken. Hier einige Beispiele: Goldkontor Hamburg, Aurum, Degussa oder die L´or AG. Bei der L´or AG bekommen Sie kleine Goldmegen zum Kilopreis.

Ist Gold steuerpflichtig?

Gewinne sind nach einer Mindesthaltedauer von 12 Monaten steuerfrei. Außerdem ist der Kauf von Goldmünzen und Goldbarren von der Mehrwertsteuer befreit.

Bis zu einem Wert von 15.000 € darf man in Deutschland anonym Gold kaufen. Bei höheren Beträgen ist der Erwerb meldepflichtig. Beim Verkauf von Gold muss jedoch der Ausweis immer vorgelegt werden.

Wie kann ich mein Gold aufbewahren?

Prinzipiell können Sie Ihr Gold überall aufbewahren. Jedoch sollte es vor Dieben gut geschützt sein. Deshalb ist eine Lagerung zu Hause oder im Tresor oft ungeeignet. Außerdem sollten Sie in diesen Fällen überprüfen ob ihre Haftpflichtversicherung im Falle des Diebstahls ausreichend ist.

Am sichersten können Sie Gold im Schließfach einer Bank aufbewahren. Bei öffentlichen Instituten (Sparkassen) hat jedoch im Fall der Fälle der Staat einen Zugriff auf die Bestände. Wer es ganz sicher haben will, lagert deshalb seinen Gold bei renommierten Goldhändlern. Leider ist dieser Service nicht kostenlos, beinhaltet aber meist eine ausreichende Versicherung.

Weiterhin besteht die Möglichkeit im Zollfreilager in der Schweiz sein Gold zu lagern. Dabei sollte man bedenken, dass in Ausnahmesituationen oft die Landesgrenzen mit Kapitalverkehrskontrollen versehen werden. Damit wäre die Verfügbarkeit für den Notfall ausgehebelt. Deshalb sollte jeder, der Gold für den Notfall eingeplant hat die Lagerung im Ausland vermeiden.